Begleiteter Umgang

Begleiteter Umgang

Ein Angebot für Kinder, die von Trennung/Scheidung betroffen sind gemäß §§ 17, 18 KJHG

Für Kinder und Jugendliche bedeutet Trennung / Scheidung oft eine tiefgreifende Veränderung der familiären Lebensumstände, geht damit doch vielfach auch eine Änderung des sozialen Umfeldes und eine Verminderung des Lebensstandards einher.

Mit dem Begleiteten Umgang möchte der Kinderschutzbund Kinder dabei unterstützen, den Kontakt zu dem Elternteil, bei dem es nicht lebt und auch zu anderen wichtigen Personen (z.B. Großeltern, Geschwistern) auch nach der Trennung ihrer Eltern aufrecht zu erhalten.

Im Mittelpunkt des Begleiteten Umgangs steht stets das Wohl des Kindes und dessen Bedürfnisse und Rechte auf Kontakt mit beiden Elternteilen bzw. anderen wichtigen Bezugspersonen.

Für den Kreisverband Freudenstadt sind 4 erfahrene Umgangsbegleiter/innen tätig. Eine enge Zusammenarbeit mit dem Jugendamt wird angestrebt. Die hohe fachliche Kompetenz bei diesem Angebot wird durch kontinuierliche Fortbildung gewährleistet.

Öffnungszeiten

Montag geschlossen

Dienstag bis Freitag
9.00 Uhr bis 11.30 Uhr

Dienstag und Freitag
13.00 Uhr bis 15.30 Uhr
Lernförderung - Hausaufgabenbetreuung

Freitag
17.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Alleinerziehender Treff